DER VAGUS-NERV – DER GROßE RUHE-NERV

Unser vegetatives Nervensystem ist darauf angewiesen, dass die beiden Gegenspieler Sympathikus und Parasympathikus reibungslos miteinander zusammenarbeiten. Während der Sympathikus unser System hochfährt und leistungsfähig macht, soll der Parasympathikus das System nach getaner Arbeit wieder herunterfahren. Er sorgt also dafür, dass wir entspannen und neue Energie tanken können. Wenn das System dauernd überlastet ist – sei es durch äußere oder innere Stressoren – (siehe auch bei Was ist Stress?), gelingt das nicht mehr so einfach und es tauchen die verschiedensten Symptome körperlicher oder psychischer Art auf.

Der Vagus-Nerv ist der größte Nerv des Parasympathikus. Das vegetative Nervensystem ist nicht unserem Willen unterworfen, aber wir können den Vagus-Nerv anregen und trainieren. Hier eine kleine (unvollständige) Übersicht, was bei der Stresslösung helfen kann:

Was Sie in Kursen lernen und/oder weitgehend selber durchführen können:

  • Atemübungen
  • Yoga, Tai Chi und Qigong
  • Meditation
  • Wahrnehmungsübungen, Achtsamkeitstraining
  • Massagen
  • Dynamische Stresslösung
  • Sanfter Sport: Entspanntes Joggen, Walken und Schwimmen
  • Spazierengehen an der frischen Luft
  • Sich bewusst strecken, gähnen, Grimassen schneiden
  • Sich mit netten Freunden treffen und viel lachen
  • Tanzen und sich schütteln zu fetziger Musik
  • Gesunde und ausgewogene Ernährung
  • Ein kurzer Mittagsschlaf (10 bis max. 20 Min.)
  • Vermeiden von Alkohol und Nikotin

Womit ich Sie unterstützen und begleiten kann, lesen Sie unter Beratung/Therapie